Sie sind hier: Startseite

Blog

Realistische Tattoos
Realismus ist eine Tätowierungsart, in der Tätowierungen so dargestellt werden, wie sie im wirklichen Leben gesehen werden. Dieser Stil konzentriert sich stärker auf Schattierungen als auf Linien.

Maori / Polynesian Tattoos
Dieser Stil kommt aus Neuseeland. Die indigenen Völker sind bekannt für ihre umfangreichen Körpermarkierungen, die aus Mustern bestehen, die nur aus schwarzer Tinte bestehen. Sie decken in der Regel große Teile des Körpers Brustpaneele, volle Arme (Sleeve) oder Halbarm (half Sleeve). Gibt auch in die stilrichtung tribal tattoos und polynesian tattoos.

New Skool Tattoos
Ein illustrativer Stil konzentrierte sich auf eine eher cartoonartige und übertriebene Ästhetik. New Skool imagry zeigt meist personifizierte Tiere oder dramatische Charaktere in bizarren Situationen.Denken Sie an Tiere in schicke Kleidung, Bobblehead-Pin-Ups, Karikaturen und "cartoony" aussehende Bilder.

Traditional Tattoos
Traditional American oder Old School ist einer der beliebtesten Stile des Tätowierens, mit kühnen Konturen, eine helle, aber begrenzte Farbpalette und Bilder, die seit langem mit Tätowierungen verbunden sind.

Japanisch Tattoos
Dies ist eine Tätowierungsart, die in Japan vor allem von der Yakuza, der kriminellen Unterwelt, populär gemacht wird. Dieser Stil weist in der Regel kühne Umrisse, minimale Schattierungen und Bilder auf, die mythische Bestien (Pheonix, Drachen usw.), Koi-Fische, Blumen und japanische Folklore-Charaktere umfassen.

Neo Tattoos
Das Präfix, das verwendet wird, um einem älteren Tätowierungsstil eine realistischere Tiefe, Schattierung und Details hinzufügen. Neo-Traditional und Neo-Japanisch sind die häufigsten Formen des "Neo" -Tattoos und gehören zu meinen persönlichen Lieblingsstilen des Tätowierens und modernisieren die Ästhetik der älteren Stile des Tätowierens.